Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.
  1. Startseite
  2. Roadtrip
  3. Kuba Reisevorbereitung

KUBA INDIVIDUELL ENTDECKEN - TIPPS FÜR DIE REISEVORBEREITUNG

Die Reise ist gebucht. Der Countdown läuft und die Vorfreude steigt. Damit Sie Ihren Roadtrip wirklich genießen können, gehört eine gute Reisevorbereitung und Routenplanung zum Programm. Der Inselstaat in der Karibik bietet Kultur pur, atemberaubende Naturerlebnisse und an jeder Ecke herzliche, offene und lebensfrohe Menschen, die es kaum erwarten können, Ihnen von der Geschichte Kubas zu erzählen. Wenn Sie mit einem Mietwagen unterwegs sind, können Sie Ihre ganz individuelle Route planen und entdecken. Dabei sollten Sie folgende Hinweise beachten:

Wichtige Fragen vor der Reise - eine Checkliste:

  • Ist der Reisepass noch mind. 6 Monate gültig?
  • Liegt eine gültige Bestätigung Ihrer Auslandskrankenversicherung vor? Diese muss zwangsläufig auf Spanisch verfasst sein, ansonsten kann Ihnen die Einreise nach Kuba verwehrt werden.
  • Mit wie vielen Personen und Gepäck reisen Sie? Je nach Gruppengröße und der Routenplanung sollten Sie sich frühzeitig um einen Mietwagen in der passenden Fahrzeugkategorie kümmern. Das Interesse an Kuba ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen und wird sicherlich weiter steigen. Die Nachfrage nach Mietwagen erhöht sich enorm, aber die Verfügbarkeiten ändern sich nicht. Sichern Sie sich deshalb unbedingt einige Zeit im Voraus die Mietwagenkategorie Ihrer Wahl.
  • Haben Sie eine gültige VISA-Kreditkarte? Bargeldabhebungen werden nur von VISA- und MasterCards akzeptiert. Die meisten Geldautomaten nehmen allerdings nur VISA-Cards an. Amerikanische Kreditkarten sind nicht anwendbar.
  • Sind von allen Reiseleistungen (wie Flug, Hotelvoucher, Mietwagenvoucher, etc.) doppelte Ausdrucke vorhanden?Es ist empfehlenswert von allen gebuchten Leistungen 1-2 gedruckte Kopien als Beleg bei sich zu tragen. Digitale Bestätigungen werden nicht immer anerkannt.
  • Besitzen Sie ein spanisches Wörterbuch? Spanische Basics sowie ein Wörterbuch sind auf jeden Fall sinnvoll für eine Rundreise durch Kuba.
  • Haben Sie die Mobile Landkarten-App bereits auf Ihr Smartphone geladen? Jede TUI CARS Buchung beinhaltet die kostenlose Nutzung der City-Maps-2-Go-App mit der Sie detaillierte Offline-Karten und spannende Sehenswürdigkeiten für Kuba zur Verfügung gestellt bekommen.

KUBA MIETWAGEN TIPPS - DAS SOLLTEN SIE BEACHTEN

Spontan, ungebunden, abenteuerlich. So erlebt man das kontrastreiche Kuba mit einem Leihwagen. Doch was gibt es zu beachten, wenn man durch die quirligen Straßen neben all den bunten Oldtimern fahren möchte?

Denken Sie frühzeitig an Ihren Mietwagen: Kuba buchen und los geht’s

Damit Sie die Fahrzeugkategorie Ihrer Wahl erhalten, sollten Sie einige Monate im Voraus einen Mietwagen online buchen. Für speziell höhere Wagenklassen (bspw. Mittelklasse, Van oder SUV) ist die Nachfrage enorm. Bitte beachten Sie, dass sich das Leistungspaket auf Kuba von TUI CARS vom generellen All-Inclusive-Paket unterscheidet. Folgende Leistungen sind bei allen Fahrzeugen inkludiert:

  • Zusatzhaftpflichtversicherung in Höhe von 7,5 Mio. €
  • Lokale Steuern
  • Unbegrenzte Kilometer
  • Mobile Landkarten-App

Mietwagen auf Kuba - welche Kosten gibt es vor Ort ?

Bitte berücksichtigen Sie, dass bei der Anmietung Zusatzgebühren anfallen: Denn vor Ort muss ein zusätzliches Versicherungspaket beim Partner VIA Rent-a-Car abgeschlossen werden (für Vollkasko- und KFZ-Diebstahlschutz, die sogenannte Super CDW): Die Kosten werden vor Ort mit Kreditkarte bezahlt und können den Mietbedingungen entnommen werden. Weitere Zusatzleistungen (wie Einwegmieten oder Zusatzfahrer) und Extras werden ebenfalls vor Ort mit Kreditkarte bezahlt. 

Tipps für Mietwagenanmietung

Viele fragen sich vor der Reise: Welchen Führerschein braucht man für einen Kuba-Mietwagen?

Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen einen Internationalen Führerschein einzupacken. Oftmals wird in den Mietbedingungen nicht ausdrücklich darauf hingewiesen – aber sicher ist sicher.Gut zu wissen: Das Mindestalter für die Anmietung beträgt 19 Jahre für alle Fahrzeugkategorien außer der Gruppe E (Fahrzeugbeispiel Mini Van).

Denken Sie unbedingt an folgende Papiere und Dokumente:

  1. Original-Führerschein
  2. Original-Reisepass
  3. VISA oder MasterCard Kreditkarte für die Kaution und Zusatzversicherungen
  4. Mietwagen-Voucher (zur Sicherheit in zweifacher Kopie)

Darüber hinaus sollten Sie etwas Geduld und Zeit für die Mietwagenanmietung auf Kuba einplanen, denn dort ticken die Uhren anders. Mit der kubanischen Gelassenheit können Sie Ihre Rundreise grundsätzlich mehr genießen…. denken Sie daran: Sie sind auf KUBA. Bei der Annahme ist es ansonsten wichtig, dass Sie einen prüfenden Blick auf den Wagen werfen: Schäden und Kratzer sollten Sie im Übergabeprotokoll vermerken lassen sowie die Sicherheitsgurte und Bremsen prüfen. Ein Reserverad sollte immer im Auto sein. WICHTIG: Heben Sie Ihren Mietvertrag auf jeden Fall auf.

Der Roadtrip kann beginnen: Autofahren auf Kuba

Wenn Sie mit einem Mietwagen unterwegs sind, können Sie Ihre ganz individuelle Route planen und entdecken. Dabei sollten Sie folgende Hinweise beachten:

Ausreichend Zeit für Route einplanen

Um Hektik und Zeitstress zu vermeiden, sollten Sie genügend Zeit für Ihre Fahrten einplanen. Der Grund liegt vor allem an den Straßenverhältnissen und Geschwindigkeitsbegrenzungen der Karibikinsel. Auf Autobahnen darf man bis zu 100 km/h fahren. Die Gegebenheiten sind zwar besser als auf Landstraßen, aber man sollte trotzdem mit einigen Schlaglöchern rechnen und dementsprechend umsichtig fahren. Erwarten Sie allerdings keine Autobahn wie in Europa, denn auf Kuba sind Fußgänger, Kutschen und Fahrradfahrer keine Seltenheit auf der sogenannten Autopista. Auf Landstraßen gilt eine Geschwindigkeitsbegrenzung bis zu 80 km/h und in Städten liegt die Grenze bei 50 km/h. Bitte halten Sie sich an das vorgegebene Tempo. Die Polizeikontrollen sind meistens nicht weit entfernt…

Grundsätzlich sollte man eher achtsam und nicht zu schnell fahren, da die Straßenzustände außerhalb der Städte nicht optimal sind. Im Stadtkern sind die Straßen aber in einem guten Zustand. Wenn man bei der Routenplanung auch genügend Zeit für kürzere Strecken einplant, kann man die Reise ohne Zeitdruck genießen.

Tankfüllung im Blick halten

Da nicht jede Tankstelle auf Kuba von Touristen genutzt werden darf, sollten Sie den Füllstand gut im Blick behalten. Es kann außerdem vorkommen, dass die angefahrene Tankstelle nicht beliefert wurde. Wir empfehlen deshalb die Routenstrecke und die Entfernungen im Blick zu behalten. Für Touristen gibt es nur die Möglichkeit staatliche Tankstellen „Servi-Cupet“ aufzusuchen, an denen man mit der Touristen-Währung CUC bezahlen kann. Dort wird das für Mietwagen spezielle Benzin „Especial“ angeboten. Diese werden selbstverständlich gekennzeichnet.

Verkehrsregeln auf Kuba

Machen Sie sich keine Sorgen – die Verkehrsregel unterscheiden sich nicht besonders von den deutschen, denn es gelten die internationalen Verkehrsregeln. Kubaner neigen dazu dem Blinker keine Beachtung zu schenken, sondern halten nur ihren linken Arm aus dem Fenster, um anderen Verkehrsteilnehmern zu signalisieren, dass sie links abbiegen. 

Orientierung mit Offline-Karten

Es empfiehlt sich auf jeden Fall die mit jeder TUI CARS Buchung kostenlosen Karten-App herunterzuladen, denn die detaillierte Kartenfunktion, die auch offline funktioniert, wird Ihnen helfen die Orientierung zu behalten. Die Beschilderung auf den kubanischen Straßen ist unzureichend. Die Kubaner helfen generell gerne weiter, also scheuen Sie sich nicht um Hilfe zu bitten. 

Typisch Kuba: Amarillos - Land und Leute kennenlernen

Ihnen werden sicherlich des Öfteren Amarillos am Straßenrand auffallen. Hierbei handelt es sich um Koordinatoren, die für die Kubaner Mitfahrgelegenheiten organisieren. In den meisten Fällen werden Touristen nicht angehalten, um Einheimische mitzunehmen. Wer spanisch spricht und sich über mehr Details und echtes Insiderwissen freut, kann sich ebenfalls als Mitfahrgelegenheit anbieten. 

Den Mietwagen stehen lassen…

…. sollten Sie nachts, bei Dämmerungen sowie bei starken Regenschauern. Denn viele kubanische Autos und Transporter sind nicht beleuchtet. Darüber hinaus muss man bei Nacht mit Tieren auf der Straße rechnen.